Lade Veranstaltungen

Jeanne Lakits, Flora Boros

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
© Theresa Wey
Veranstaltungskategorie:

Tanz, Dystopie, Gesellschaft,

17. Juli 2022 / 20:00―21:00 / 14. Muthsamgasse
22. Juli 2022 / 18:30―19:30 / 20. Mortarapark
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
instrumental
Location
Mortarapark
Bandname
paradox
Act-Titel
Jeanne Lakits, Flora Boros
Schlagworte
Tanz, Dystopie, Gesellschaft,
Fotocredit1
Theresa Wey

paradox

Kann eine Dystopie als Utopie betrachtet werden? Wenn die Welt dazu bestimmt ist, zerstört zu werden, dann führt jedes Element einer Dystopie in Wirklichkeit zum perfekten Ergebnis, bei dem jede Störung aus einem bestimmten Grund geschieht und die richtige Reihenfolge der Ereignisse ist: Das Verhältnis zur Welt, zur Gesellschaft und zu sich selbst ist unterschiedlich. Das derzeitige Weltmodell prägt auch das Welt- und Selbstbild der Menschen in hohem Maße.
Die beide in Wien lebenden Tänzer:innen beschäftigen sich in ihrer aktuellen Recherche mit sozio-ökonomischen Fragen aus einem humorvollen und ironischen Blickwinkel. Das ko-choreografierte Duett wurde bereits in verschiedenen Formaten aufgeführt, wie in der Tanzwerkstatt Europa, Raw Matters und beim Kultursommer Wien 2021 und erhielt einen Residenzplatz von Huggy Bears Art Pace.