Lade Veranstaltungen

Kabarettmix

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
© Claudia Maier
© Sandro Swoboda
Veranstaltungskategorie:

Comedy, Stand-up, Start-up

24. Juli 2022 / 20:00―21:00 / 22. Janis-Joplin-Promenade
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
deutsch
Location
Janis Joplin Promenade
Bandname
Seppi Neubauer: mon€y, mon€y, monk€y , Sandro Swoboda : Achtung, Bahnschweig 2
Act-Titel
Kabarettmix
Schlagworte
Comedy, Stand-up, Start-up
Zusammengelegt
1
Fotocredit1
Claudia Maier

Seppi Neubauer: mon€y, mon€y, monk€y | Sandro Swoboda : Achtung, Bahnschweig 2

Seppi Neubauer legt als Medizinproduktvertreter seinem Publikum nicht nur Schrittmacher, sondern auch gut gemeinte Ratschläge ans Herz. Unternehmerisch läuft es aber nicht gut. Deswegen geht’s direkt weiter im Swoboda-Express. Diese Reise verkürzt Ihnen Zugbegleiter und Wurschtist Sandro Swoboda.

mon€y, mon€y, monk€y

Seppi Neubauer (geboren als Josef) legt als Vertreter für Medizinprodukte seinem Publikum nicht nur einen Schrittmacher, sondern auch viele gut gemeinte Ratschläge ans Herz. Unternehmerisch hat er allerdings einige Probleme. Vor allem die steigende Internetkriminalität macht ihm schwer zu schaffen, weshalb er nun stark verschuldet ist. Doch er zieht alle Register, um wieder aus den roten Zahlen zu kommen – Geschäftsideen hat er genug: von Ernährungsmodellen für alkoholabhängige Vegetarier bis hin zur Programmierung von Apps zur Entsorgung von Hundekot. Was er ebenfalls zur Genüge hat: Ausreden für das Misslingen seiner fragwürdigen Geistesblitze.
Das Programm „mon€y, mon€y, monK€y“ ist abwechslungsreich, hoch pointiert, gespickt von „Wortakrobatik“ und durch die musikalische Untermalung mit der skurril-witzigen Ukulele, angeschlossen an ein „Narkosegerät“, äußerst kurzweilig.

Achtung, Bahnschweig 2

Warum stehen die Züge genau dann, wenn man es „gnädig“ hat? Und warum ist der Superlativ das Unnötigste? Und was hat all das mit der „Jö-Karte“ zu tun? Sie verstehen nur Bahnhof? Kein Problem, denn kaum jemand versteht „Bahnhof“ so gut, wie der Swoboda. Steht der Zug, startet der Swoboda-Express! Mit Verbindungen und Zwischenstopps, von denen Sie bestimmt – zu Recht – noch nie etwas gehört haben! Doch sollten auch Sie sich für die „Y-Krise“, der Gleichberechtigung in der Terrorbranche, kiffende Staatsoberhäupter und gefallene, dampfende Käseleberkäse interessieren, dann gehen Sie zum Schalter Ihres Vertrauens und gönnen Sie sich eine Reise. And now it´s highest railway!

Von und mit Sandro Swoboda
Regie Veronika Silberbauer