Lade Veranstaltungen

Musser&Schwamberger

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
©
Veranstaltungskategorie:

Wienerlied-Duo

31. Juli 2022 / 20:00―21:00 / 06. Naschmarkt
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
deutsch
Location
Naschmarkt
Bandname
In den Flächenbezirken
Act-Titel
Musser&Schwamberger
Schlagworte
Wienerlied-Duo

In den Flächenbezirken

„In den Flächenbezirken“, das neue Live-Programm Wienerlied-Duos MUSSER&SCHWAMBERGER ist eine musikalisch, poetische Vermessung der Stadt – ein jedes der Lieder des Programms spielt in einem der 23 Wiener Gemeindebezirken bzw. an konkreten Örtlichkeiten in den Bezirken.

Zum Beispiel: Gablengasse (Cafe Weidinger 16.) | Karin, Karim und Carmen – Trabrennbahn (Rennbahnweg-Siedlung 22.) | Wenn die Sun untergeht in Mariahilf (6.) | Rote Spritzer (Prater 2.) | Friedrich Schmidt-Platz (1.) | Kurkonditorei Oberlaa (10.) | In den Flächenbezirken…

Einem jedem Bezirk eine Hymne und ein Liebeslied – „poetisch, kritisch, reflektierend aber immer voller Herz!“

Besetzung:
Karl Schwamberger: Gesang, Klarinette
Kristian Musser: Gitarre, Electronics

„Es klingt ein bisschen kompliziert, ist aber eigentlich ganz einfach. Musser & Schwamberger machen Wiener Lieder, ohne Wienerlieder zu machen. Sprich: Sie verhalten sie sich zum Wienerlied, ob klassisch oder neu, wie Kreisky zum Deutschrock. Es hat im Kern zwar dieselben Bestandteile, fährt dem Genre aber lustvoll mit dem Hintern ins Gesicht. Der Gitarrist Kristian Musser, bekannt geworden als Teil des Indie-Schlager-Duos Tanz Baby!, und Karl Schwarmberger, Kapellmeister der Austro-Diskurspopunternehmung Laokoongruppe, machen live bereits eine Weile gemeinsame Sache, nun legen sie ein exzellentes erstes Album vor. Es heißt schlicht „Musser & Schwamberger“ und lässt das Wiener Lied auch einmal bluesig oder elektronisch klingen. Ernst Jandl sitzt mit Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Werner Schwab im Tschocherl, am Nebentisch ist auch Platz für Lady Gaga, Rihanna und Beyoncé und worum es stimmungsmäßig geht, macht bereits der erste Songtitel klar: ‚Meidling, Mann, Frau, Melancholie‘. Und dann wäre da noch goscherte Angriffslust statt weinseliger Gemütlichkeit – leiwand.“ (Gerhard Stöger, Der Falter)