30. Juni bis 13. August 2023
Lade Veranstaltungen

Trio Artio

© Julia Wesely
Veranstaltungskategorie:

Klassik, Klaviertrio

Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
instrumental
Bandname
Heute… war Gestern Morgen. Heute… ist Morgen Gestern
Act-Titel
Trio Artio
Schlagworte
Klassik, Klaviertrio
Fotocredit1
Julia Wesely

Heute… war Gestern Morgen. Heute… ist Morgen Gestern

Eine musikalische Stunde mit dem Trio Artio: Eine bunte Mischung aus österreichischen, oft gehörten, selten gespielten und wiederentdeckten Werken.

Mel Bonis ist eine französische Komponistin, deren romantisch, impressionistische Werke es absolut wert sind, oft aufgeführt zu werden. In „Soir“ (Abend) dominieren große sangliche Melodiebögen, und vor uns entsteht eine beschauliche beruhigende Abendstimmung. Im Kontrast dazu wird der erwachende Morgen „Soir“ durch eine schillernde Harmonik mit ungewöhnlichen Modulationen heraufbeschworen. Werner Pirchner ist ein Tiroler Komponist, der, sehr gelungen, die harte Trennung der E- und U-Musik aufzuheben wusste und eine jazzige Note in seiner Musik hat. Das Notturno von Franz Schubert ist ein einzelner Adagio-Satz. Es ist ein klangschwelgerisches, stimmungsvolles kurzes Stück von dem österreichischen Komponisten. Die Vier Jahreszeiten von Astor Piazolla sind auch in der Fassung für Klaviertrio absolut mitreißend und hörenswert.

Programm

Mel Bonis (1858–1937)
Soir et matin op. 76

Werner Pirchner (1940–2001)
Heute… war Gestern Morgen. Heute… ist Morgen Gestern PWV 63
01a. Gestern?
01b. Heute?
02. Drein sein – beinander bleibn…
03. Gruß an die Knoblauch Familie

Franz Schubert (1797–1828)
Adagio D 897 „Notturno“

Astor Piazolla (1921–1992)
Las Cuatro Estaciones Porteñas (Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires)

Besetzung
Judith Fliedl: Violine
Christine Roider: Violoncello
Johanna Estermann: Klavier