30. Juni bis 13. August 2023
Lade Veranstaltungen

Blueblut

©
Veranstaltungskategorie:

Elektronisch

28. Januar 2023 / 11:32 /
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
instrumental
Location
06-naschmarkt
Bandname
Andenborstengürteltier
Act-Titel
Blueblut
Schlagworte
Elektronisch

Andenborstengürteltier

Blueblut ist zurück mit ihrer 3. LP Andenborstengürteltier! Benannt nach dem haarigen Anden-Gürteltier, vertieft sich das Wiener Trio auf diesem Album noch tiefer in seine faszinierenden Klangwelten und kombiniert von Vogelpfeifen über Beethovens neunter Sinfonie bis hin zu nepalesischen Nationalhymne alles, was das Trio auch bisher auszeichnete. Dieses Album ist eine zweiseitige Affäre in alter LP-Tradition, wobei auf Seite A Studiotracks und auf Seite B Livetracks zu
finden sind, die auf ihrer zweiten Japan-Tournee live aufgenommen wurden.
Aus der blühenden Wiener Underground-Musikszene hervorgegangen, ist Blueblut wohl eine ihrer faszinierendsten Kombos. Das Trio, gegründet von drei Ausnahmetalenten die in ihren jeweiligen Bereichen des Jazz, der Elektronik und des Avant-Rock wohlbekannt sind, hat die Intensität des Rock, den Raum und die Offenheit der Electronica und die messerscharfe Präzision und wilde
Improvisation des Jazz.

In der nunmehr siebenjährigen Geschichte von Blueblut haben sie auf ihren unermüdlichen Tourneen das Publikum in ganz Europa, Japan und Südamerika begeistert. In ihrem Blog Louder Than War wurden sie als „…der effektivste Weckruf, den man je erleben konnte“ beschrieben, und die Brooklyn Rail (USA) lobte sie sogar über den großen Teich hinweg mit den Worten: „Die meisten dieser Stücke wirken wie stark abstrahierte, großartig ausgeführte Coverversionen von Popsongs, die es nie gab.“ Dieses neue Album verspricht ihre neuen Klänge noch besser zu Gehör zu bringen, und da weitere Tourneen geplant sind, könnten sie bald in einer Stadt in Ihrer Nähe spielen!

Über die Personen von Blueblut:
Pamelia Stickney ist wahrscheinlich eine der bekanntesten Thereminspielerinnen der heutigen Welt, da sie eine Schlüsselrolle in der Entwicklung des Instruments spielt und als eine der besten Performer an diesem seltenen Instrument gilt. Neben ihren eigenen Kompositionen und Veröffentlichungen ist sie mit Künstlern wie Yoko Ono und David Byrne aufgetreten.

Mark Holub ist vor allem als umtriebiger anglo-amerikanischer Schlagzeuger und Bandleader der in London ansässigen und für den Mercury Prize nominierten Jazz-Rock-Combo Led Bib bekannt. Holub ist kürzlich aus London abgereist und hat sich in Wien niedergelassen. Der Flugmaschinenbauer, Toningenieur, Gitarrist und Automatenbauer Chris Janka ist eine Art Wiener Caractacus-Potts-Figur mit einem Kellerstudio, das mit dem von Peter Blake konkurriert. Er hat die Platte aufgenommen, bearbeitet und gemastert.

Pamelia Stickney – theremin
Chris Janka – guitar
Mark Holub – drums