Lade Veranstaltungen

œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik

© © Andreas Hechenberg
Veranstaltungskategorie:

Neue Musik, Selbstbild, Akzeptanz

10. Juli 2022 / 10:30―11:30 / 22. Janis-Joplin-Promenade
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Sprache
deutsch
Location
Janis Joplin Promenade
Familienprogramm
6-plus
Bandname
„Elefantasia da camera“ – ein musikalisches Märchen
Act-Titel
œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik
Schlagworte
Neue Musik, Selbstbild, Akzeptanz

„Elefantasia da camera“ – ein musikalisches Märchen

Erzählt wird die Geschichte eines Elefanten, der von den anderen Tieren oft wegen seiner massigen Gestalt gehänselt wird. Er sinnt auf Abhilfe und fragt vermeintlich wohlgeformtere Tiere – den Löwen, die Antilopen, die Giraffe, die Affen –, wie sie es fertigbringen, so schlank zu sein und versucht, es ihnen gleich zu tun: zu jagen wie ein Löwe, zu springen wie eine Gazelle, sich zu strecken wie eine Giraffe. Nur die Affen können mit knapper Not verhindern, dass er versucht, sich nach ihrer Art durch das Geäst zu hangeln. Bei all seinen Versuchen, den anderen gleich zu sein, richtet der Elefant so viel Schaden an, dass das Parlament der Tiere zusammenkommt, um einen Ausweg zu finden. Schließlich ist es die Maus, die eine Idee hat, die allen hilft …

Theodor Burkali: „Elefantasia da camera“, Ein musikalisches Märchen für Sprecher oder Sprecherin, Klarinette, Akkordeon und Schlagzeug (2004/2020)

Eine Produktion des œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik
mit
Bina Blumenkron: Sprecherin
Theodor Burkali: Klarinette, Bassklarinette, „Elefantentrompete“
Karin Küstner: Akkordeon
Johannes Eder: Schlagwerk

Kompositionsauftrag des œnm, mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums Kunst und Kultur, öffentlichen Dienst und Sport